close
Kontaktbeschränkungen
in Bayern
Bitte halten Sie sich an die Allgemeinverfügung des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege. Danke.

C-ITS

Frühzeitige Warnung
vor Tagesbaustellen

Das Projekt C-ITS.

Vernetzung von Baustellen-Warnanhängern

Ein aktuelles Projekt ist die flächendeckende Vernetzung von Baustellen-Warnanhängern mit Fahrzeugen. Die Anhänger werden so ausgerüstet, dass sie automatisch ihre Position, die Fahrtrichtung und die gesperrte Spur übermitteln können. Diese Daten werden zum einen an Bayerninfo und seine Abnehmer gesendet, zum anderen auch direkt über Kurzstreckenkommunikation an sich nähernde Fahrzeuge. Dadurch können Fahrer frühzeitig über die fahrzeugeigenen Anzeigesysteme, insbesondere vor mobilen Baustellen, gewarnt werden.

Dieses System trägt zu einer erhöhten Verkehrssicherheit für die Verkehrsteilnehmer und für das Baustellenpersonal bei. Außerdem verbessert es das Baustellenmanagement, da die Autobahnmeistereien immer darüber informiert sind, wo sich die Warnanhänger gerade auf der Strecke befinden.

Der C-ITS-Korridor.

Rotterdam-Köln-Frankfurt-München-Wien

Um die Einführung sogenannter Kooperativer Systeme (C-ITS) länderübergreifend voranzubringen, haben sich die Verkehrsministerien der Niederlande, Deutschlands und Österreichs auf eine Kooperation in diesem Bereich verständigt. Auch Firmen der Automobilindustrie sind in das Projekt mit eingebunden. Die Entwicklungen wurden zunächst im „C-ITS-Korridor“ Rotterdam-Köln-Frankfurt-München-Wien getestet und sollen nun in weiteren Regionen eingesetzt werden. Bayern ist in den Korridor eingebunden.

Weitere Informationen
Video (Quelle: c-its-korridor.de)